Wie man Küchenschränke richtig befestigt

Mit dem passenden Werkzeug können auch Hobby-Handwerker neuen Glanz in die Küche bringen

KücheschrankIn den Küchenschränken oberhalb der Arbeitsplatte wird zumeist das Geschirr gelagert. Solche Hängeschränke müssen deshalb zuverlässig in der Wand verankert werden. Die sicherste Montage von Hängeschränken ist die Aufhängung mit Universal-Dübeln. Zunächst muss die Aufhäng-Höhe an der Wand angezeichnet werden. Die Höhe richtet sich dabei nach dem Kühlschrank oder der Abzugshaube. Die Dachlatten, an denen die Schränke später befestigt werden, werden mit einem Holzbohrer vorgebohrt. Die Bohrungen werden dann mit einem guten Bohrhammer wie hier bei Frontool in das Mauerwerk übertragen. Zur Befestigung nimmt man möglichst lange Dübel, zum Beispiel 80 bis 100 mm lange Rahmen-Dübel. Grund dafür sind die großen Zugkräfte, die die Dübel aushalten müssen, wenn die Schränke mit Geschirr gefüllt sind.

Frühstück zum Klappen – einen platzsparenden Klapptisch für die Küche selbst gebaut

Für viele ist das Frühstück die schönste Zeit des Tages. Noch gemütlicher wird es mit dem selbstgebauten Frühstückstisch zum Klappen. Um dieses Möbelstück selbst zu bauen, benötigt man keine Spezialkenntnisse, wenig Material und vor allem gute elektrische Werkzeuge. Der Vorteil des Klapp-Frühstücktisch ist, dass er nur wenig Platz benötigt und deshalb besonders gut in kleine Küchen passt. Der Korpus des Klapptischs besteht aus einer Faserplatte (MDF), die man mit einer guten, leistungsstarken Stichsäge auf das richtige Maß zurecht sägt. An einer Holzleiste aus dem gleichen Material, die mit Schrauben und Dübel an der Wand befestigt ist, wird der Klapptisch mit Scharnieren angebracht. Man muss demnach kein Profi-Handwerker sein, um die eigene Küche komfortabler und schöner zu gestalten. Will man gute Arbeitsergebnisse erzielen, ist dies vor allem ein Frage der Qualität des Materials und der Werkzeuge.

Mehr Stauraum und Platz in der Küche

Wer wünscht sich in der Küche nicht mehr Platz und Raum zum Verstauen. Besonders praktisch sind in diesem Zusammenhang selbst gebaute Weinglashalter. Schließlich nervt es den einen oder anderen Zeitgenossen bereits, jedes Mal die Schranktür öffnen und schließen zu müssen, wenn man ein Weinglas benötigt. Um dieses Problem zu lösen, eignen sich Regale mit verschiedenen Funktionen, die unter die Hängeschränke angebracht werden. Beim Weinglashalter müssen die Führungsschlitze den verschiedenen Weingläsern angepasst werden. Bauchige Bordeaux-Gläser benötigen beispielsweise breitere Führungsschlitze. Bevor diese mit einer guten Stichsäge in das Material eingebracht werden, muss gebohrt werden. Damit bekommen die Schlitze einen sauberen Endpunkt, wie man ihn mit einer Säge nicht erreicht. Ebenso praktisch ist der selbst gebaute Küchenpapier-Spender. Auch hier erleichtert ein Führungsschlitz den Gebrauch, genau das Abreißen des Küchenpapiers auch mit nur einer Hand. Ist die erste Rolle leer, kann die zweite, dahinterliegende Küchenrolle nachrutschen. Der Führungsschlitz wird von der Seite in den Regalboden eingesägt. Mit diesen Funktionsregalen hat man nicht nur mehr Platz auf der Arbeitsfläche, sondern mehr Übersichtlichkeit und Ordnung in der Küche.

 

Tags: , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar